Agenda Alternativ e.V. > Berichte > Fördermittel Workshop in Annaberg-Buchholz

Als Verein mit dem Schwerpunkt politischer Bildung steht man immer wieder vor einer wichtigen Herausforderung: Wo bekomme ich das Geld für meine Ideen / Vorhaben her? DIE LINKE im Europaparlament, genauer Thomas Händel (MEP) und der GUE NGL, rannte also bei uns mit dem Angebot eines Fördermittel-Workshops offene Türen ein.

Wir trafen uns am 11. Februar in der Alten Brauerei Annaberg-Buchholz. Über 25 Personen aus verschiedenen Initiativen aus dem Erzgebirge nahmen sich die fünf Stunden Zeit, um sich von Renate Eras  (European Project Management) und Tilo Hellmann (wissenschaftlicher Mitarbeiter von Verena Meiwald, MdL) berichten zu lassen, welche Möglichkeiten offenstehen.

Dabei wurden bekannte Töpfe wie „Weltoffenes Sachsen“ genauso beleuchtet, wie die vielen Angebote auf europäischer Ebene. Als besonders hilfreich stellten sich vor allem die Tipps der Referentin und des Referenten für die Antragsstellung heraus. Denn oft genug ist die Idee zwar förderfähig, der Antrag scheitert dann aber an fehlenden Keywords oder anderen Dingen, die durch eine vorherige Absprache verhindert werden könnten.

Wir danken der Brauerei für die tolle Bewirtung und das Einbringen eigener Erfahrungen sowie natürlich Renate und Tilo, die an dem Samstag nicht nur viele Fragezeichen klären, sondern vor allem auch neue Motivation verbreiten konnten.

Ihr habt Ideen, bei denen ihr euch vorstellen könnt, dass sie mit den Zielen von Agenda Alternativ hervorragend zusammenpassen? Dann schreibt uns einfach und kommt mal bei einem Plenum vorbei. Wir helfen euch gerne bei der Planung und freuen uns immer über frischen Wind in Sachen Ideen!

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*