Agenda Alternativ e.V. > Berichte > Stolpersteine putzen in Johanngeorgenstadt am 9.11.2019

Der 9. November erinnerte in diesem Jahr nicht nur an den vor 30 Jahren stattgefundenen Mauerfall. Ein weiteres wichtiges Ereignis sollte dabei nicht in Vergessenheit geraten. Im Jahr 1938 stellte der 9. November den Auftakt der Novemberpogrome und somit den vorläufigen Höhepunkt der Verfolgung deutscher Jüdinnen und Juden im Nationalsozialismus dar.

Im Jahr 2014 verlegte der Verein Agenda Alternativ e.V. aus Schwarzenberg in Gedenken an die jüdische Familie Lewinsohn aus Johanngeorgenstadt fünf sogenannte Stolpersteine an der ehemaligen Handschuhmacherfabrik in der Eibenstocker Straße.

Bundesweit werden diese Messingsteine am 9. November um 18.00 Uhr symbolisch geputzt, die Biografien der Opfer verlesen und Blumen niedergelegt.

Die detaillierten Biografien sowie ein Abriss zur Handschuhmacherindustrie in Johanngeorgenstadt wurde im gleichen Jahr in Form einer Broschüre recherchiert und publiziert.

Die Broschüre liegt für Interessierte in der Johanngeorgenstädter Touristenformation bereit.

(dieser Bericht erscheint im Amtsblatt der Stadt Johanngeorgenstadt)

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*